Ab 14. Januar 2020 wird Office 365 ProPlus nicht mehr von allen...

Ab 14. Januar 2020 wird Office 365 ProPlus nicht mehr von allen Windows Versionen unterstützt

Microsoft hat einige Änderungen bei Office und Windows Services und Support bekannt gegeben. Bitte überprüfen Sie, ob diese auch Ihre Softwarelandschaft betreffen!

Änderungen bei den Systemanforderungen für Office 365 ProPlus

Zur Gewährleistung einer sicheren und effizienten Umgebung für ProPlus auf Windows 10, sind die folgenden Änderungen in Bezug auf die Systemanforderungen bekannt geworden.

ACHTUNG! Ab dem 14. Januar 2020 wird Office 365 ProPlus von den folgenden Windows Versionen nicht mehr unterstützt:

  • Alle Windows 10 LTSC-Releases
  • Windows Server 2016 und ältere Versionen
  • Windows 8.1 und ältere Versionen

Bereits heute wird Office 365 ProPlus von Windows 10 Semi-Annual Channel (SAC) Versionen, die nicht mehr gewartet werden, nicht unterstützt.

Verlängerter Support für Windows 10

Microsoft hat zudem angekündigt, dass die Standard-Fristen von 18 Monaten für den Support von Windows 10 Enterprise & Education um 6 Monate verlängert werden. Davon betroffen sind die Versionen 1607, 1703 und 1709. Bereits im November 2017 wurde die sechsmonatige Support-Verlängerung für die Version 1511 angekündigt. Microsoft will seinen Kunden damit mehr Zeit bei der Umstellung auf «Windows as a service» bieten, macht aber gleichzeitig auch klar, dass das damit einhergehende Support-Modell verstärkt zum Standard werden soll. Darüber hinaus sind zusätzliche, zahlungspflichtige Support-Optionen für Windows 10 Enterprise & Education ab Version 1607 angekündigt.

Die detaillierte Übersicht über den verlängerten Support für Windows 10 Systeme finden Sie hier.

Ankündigung von Office 2019 Perpetual Version mit verkürzter Laufzeit beim erweiterten Support

Für alle Kunden, die lokal installierte Microsoft-Lösungen nutzen, ist die Ankündigung von Office 2019 (Perpetual Version) von grossem Interesse. Die Suite beinhaltet wie gewohnt die Applikationen Word, Excel, PowerPoint, Outlook & Skype sowie die Serverprogramme Exchange & SharePoint. Office 2019 wird in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf den Markt kommen, erste Previews der neuen Applikationen und Serverprogramme sind für das zweite Quartal 2018 geplant. Office 2019 wird von den folgenden Betriebssystemen unterstützt:

  • Alle unterstützten Windows 10 SAC-Releases
  • Windows 10 Enterprise LTSC 2018
  • Dem kommenden LTSC-Release von Windows Server

Wichtig zu erwähnen im Zusammenhang mit dem neuen Office-Release ist die verkürzte Laufzeit beim erweiterten Support: Für Office 2019 ist ein Standard-Support von 5 Jahren und ein erweiterter Support von 2 Jahren vorgesehen. Bis anhin garantierte Microsoft bei MS Office einen Standard-Support von 5 Jahren wie auch einen erweiterten Support von 5 Jahren. Bereits veröffentlichte Versionen von Office sind von der Änderung nicht betroffen.

Ankündigung von Windows 10 Enterprise LTSC 2018

Das nächste LTSC-Release, Windows 10 Enterprise LTSC 2018, wird ab Herbst 2018 erhältlich sein.
Das Release wird dieselben Features beinhalten wie der halbjährliche Channel Release von Windows 10, der zur selben Zeit erscheint. Das neue Release wird darüber hinaus mit der neusten Prozessor-Generation kompatibel sein (basierend auf der Standard Silicon Support Policy). In Bezug auf den Support hält Microsoft beim neuen Windows 10 Enterprise LTSC Release an der Support-Policy von 5 Jahren Standard-Support und 5 Jahren erweitertem Support fest.

 

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns. Wir analysieren Ihre Lizenzsituation und beraten Sie gerne!

info.ch@crayon.com

+41 41 874 74 50